18his179 wurde die Schänke von Andreas Brückner erbaut. Sein Sohn August Brückner führte die Tradition fort. Sein größter Wunsch nach einem Sohn wurde ihm nicht erfüllt. Aus dem Gasthof Deutsches Reich wurde das „Vier-Mäderl-Haus“.

August Brückner erweiterte die Schänke um eine Etage und einem großen Tanzsaal. Der Biergarten wurde eröffnet.

1951 übernahm die älteste Tochter Melitta Eckardt das Geschäft mit ihrem Ehemann Otto Eckardt. Ihre einzige Tochter Ingrid erbaute mit ihrem Ehegatten Roland Sommer die angrenzende Metzgerei.

his5Nachdem der Gasthof einige Jahre verpachtet war,  übernahm der älteste Sohn Volker Sommer mit Ehegattin Marion Sommer am 1.2.1984 den Gasthof. Seither ist er
unter deren Leitung. 1993 erbauten sie das Landhotel mit 15 Zimmern.
Bereits die sechste Generation ist mit Steffen und Irina Sommer im Familienbetrieb integriert.

2013  musste infolge aggresiver Facebiook und Internet – Angriffe der historische Name „Gasthof Deutsches Reich“  geändert werden, obwohl er in der Bismarck – Zeit, also im Jahre 1879, entstand.

Wir heissen nun seit April 2013 „Landgasthof Sommer“ und versichern Ihnen, dass alles genauso bleibt , wie es war.

haus his4 his3